Bitcoin Arbitrage 101: Möglichkeiten und Arbitrage von Bitcoin

Der Krypto-Handel wird langsam zu einem erstaunlichen Spiel für Händler, da die Strategien, die jetzt nur in anspruchsvollen Märkten implementiert wurden, jetzt in Krypto-Märkten verfügbar sind. In einigen Fällen ist es sogar viel besser, diese Strategien in Kryptos zu spielen als anderswo. Ein solcher Würfelwurf ist Arbitrage, das langsam zur besten Strategie für Kryptohändler wird, um Gewinne zu erzielen.

Definieren, Arbitrage ist der gleichzeitige und synchronisierte Kauf und Verkauf eines Vermögenswerts, um von Preisunterschieden in zwei verschiedenen Märkten zu profitieren.

Es ist eine Strategie, die der Händler umsetzt, um Gewinne zu erzielen, indem er den Preisunterschied genau desselben Instruments oder Vermögenswerts auf verschiedenen Märkten ausnutzt. Die Strategie wurde geboren und existiert aufgrund der Ineffizienzen der Märkte weiter und hätte nicht existiert, wenn die Märkte perfekt gewesen wären.

Erklären: Was ist Bitcoin Arbitrage?

Arbitrage findet statt, wenn ein Händler ein Wertpapier von einem Markt kauft und es auf einem anderen Markt identisch zu einem höheren Preis verkauft, wodurch aufgrund der Ungleichheit der Märkte ein Gewinn erzielt wird. Arbitrage versucht, Lücken in den Marktpreisen zu finden und liefert Gewinn, bevor diese Preisdifferenz gefüllt oder ausgeglichen wird. Arbitrage versucht auch, den Märkten einen vollständigen Mechanismus zur Verfügung zu stellen, der sicherstellt, dass der Preis über einen längeren Zeitraum nicht wesentlich vom Nennwert abweicht.

In ausgereiften Märkten wie den Aktien hat die technologische Überlegenheit der Systeme die Chance auf eine Arbitrage-Chance nahezu eingeschränkt. Die Börsen haben heute spezielle Computersysteme eingesetzt, die die Preisdifferenzierung überwachen und erkennen, damit kein Händler aufgrund eines unangemessenen Vorteils mit Marktineffizienzen Geld verdienen kann.

Es gibt verschiedene Arten von Arbitragen, die weiterhin stattfinden, sofern alle Märkte, die dieselbe Münze (z. B. Bitcoin), Vermögenswerte oder Wertpapiere verkaufen, denselben Preis dafür angeben. Ein Händler würde weiterhin denselben Vermögenswert auf verschiedenen Märkten kaufen und verkaufen, so viel er wollte und so viel er kann, um Gewinn zu erzielen.

Lesen Sie auch: Preisvorhersage für Bitcoin (BTC) 2019/2020/2025: Die Zukunft ist bereits da

Beispiel: Einfache Bitcoin-Arbitrage

Um die Bitcoin-Arbitrage anhand eines einfachen Beispiels zu verstehen, betrachten wir das folgende Szenario.

  • Nehmen wir an, dass Bitcoin an der Börse A zur gleichen Zeit bei 10000 USD gehandelt wird. Es wird an der Börse B für 10200 USD gehandelt.
  • Damit eine erfolgreiche Arbitrage stattfinden kann, kauft ein Händler Bitcoin an Börse A und verkauft es sofort an Börse B, wodurch ein Gewinn von 200 USD pro Bitcoin erzielt wird.
  • Ein Händler, der ein echter Arbitrageur ist, wird diesen Marktunterschied weiterhin ausnutzen, bis einige Börsenspezialisten oder Marktkräfte die Preise zwischen den beiden Börsen anpassen, um die Gelegenheit auszulöschen.

Beispiel: Dreieckige Arbitrage

Triangular Arbitrage wird als etwas komplex angesehen, da drei verschiedene Handelspaare für Vermögenswerte beteiligt sind, bei denen ein Händler seine Vermögenswerte kauft und verkauft, um die Preisdifferenz auszunutzen. Entscheidend ist hier die Geschwindigkeit, mit der die Transaktion in allen drei Märkten nahezu augenblicklich erfolgt, bevor die Marktkräfte die Preisgleichheit in allen drei Märkten herbeiführen

Austausch 1: XRP / USDT = 0,894

Austausch 2: XRP / Britisches Pfund = 1,276

Austausch 3: USDT / Britisches Pfund = 1,432

Was hier passiert, ist, bedenken Sie das

  • Der Händler hat XRP im Wert von 2 Millionen, er würde die 2 Millionen XRP zu den Raten von 0,894 in USDT umwandeln, was dem Händler 1.788.000 USDT ergibt.
  • Als nächstes geht er zum zweiten Paar über, wo er die 1.788.000 USDT abwickeln würde, um sie in GBP oder Britische Pfund zum Kurs von 1,276 umzurechnen, was dem Händler GBP oder Britisches Pfund 1.401.254 ergibt.
  • Als nächstes bewegt er sich zum dritten Paar, um sein Dreieck zu vervollständigen, in dem der Händler das GBP oder die britischen Pfund des zweiten Handels nimmt und sie zu den Kursen von 1,432 an USDT zurücküberweist, wodurch der Händler USDT 2.006.596 erhält.
  • Bei dieser Reihe von Trades würde der gesamte risikofreie Arbitrage-Gewinn des Traders 6.596 USD betragen.

Das könnte dir auch gefallen: 5 Crypto Airdrop Coins List + Schritt-für-Schritt-Anleitung, um sie zu erhalten

Warum ergeben sich Krypto-Arbitrage-Möglichkeiten??

Jeder, der Krypto-Handel gesehen hat, weiß, dass es weltweit eine Vielzahl von Börsen gibt, die fast die gleichen Münzen handeln, zumindest die wichtigsten. Nehmen wir zum Beispiel an dieser Stelle (während der Drucklegung) an, dass die für Bitcoin an den Börsen angegebenen Preise – sind.

Bitcoin Arbitrage

Auch die Preise an Top-Börsen waren wie folgt:

  • Kraken – 9.618,80 USD
  • Coinbase Pro- $ 9.617,00
  • Zwillinge – 9.621,78 USD
  • Bitfinex – 9.637,48 USD
  • Bitstamp – 9.610,32 USD

Warum passiert das? Einige Gründe, die dafür verantwortlich sein könnten, sind

  • Liquidität: Bitcoin hat an prominenten Krypto-Börsen massive Volumina erzielt, seit das Interesse am Krypto-Handel wie Binance, Kraken, Coinbase Pro usw. zugenommen hat, ist aber an mehreren kleineren Börsen viel geringer geblieben. Diese Angebotsunterschiede zwischen den Börsen wirken sich auf den Preis von Bitcoin aus.
  • Kein üblicher Weg, um einen fairen Wert für Bitcoin zu finden: Während es viele Theorien darüber gab, wie man das Bitcoin bewertet, gab es keine gemeinsame zentralisierte Formel, die dies tun könnte. Aus diesem Grund kennt niemand den fairen Preis und die Trades finden in Abhängigkeit davon statt, was der Trader für den fairen Preis hält. Daher erfolgen alle Börsengeschäfte nach dem reinen Urteilsvermögen, und ihre Preisfindung erfolgt nach dem, was der Käufer und der Verkäufer darüber denken.
  • Infrastrukturprobleme: Dieses Problem ist auf die Nascency der Branche zurückzuführen, die Käufer daran hindert, schnell Kryptos über mehrere Börsen gleichzeitig zu kaufen. daher bleiben die Preisunterschiede bestehen. Dies wird sicherlich abgehen, sobald die Technologie im Krypto-Austausch zunimmt, aber es bleibt noch viel Zeit.

Hindernisse für die Arbitrage

Während Arbitrage fabelhaft aussieht und eine aufregende Möglichkeit zum Geldverdienen darstellt, sollten Händler erkennen, dass es bestimmte Schlüsselbarrieren gibt, die Arbitrage-Möglichkeiten behindern.

  • Überprüfungszeit: Aufgrund der Struktur der Kryptowährungen und der Art und Weise, wie der Handel stattfindet, kann die Überprüfung der Transaktionen (zwischen zwei Börsen) einige Zeit dauern. Aufgrund der Volatilität an den Märkten besteht die Möglichkeit, dass während dieser Zeit der Preis von Bitcoin steigt kann sich ändern.
  • Zulassungsprüfungen: Viele Börsen aufgrund von regulatorischem Druck und Sicherheitsgründen führen dazu, dass Händler eine beträchtliche Anzahl von Überprüfungsschritten durchlaufen. Diese Schritte nehmen weiter zu, wenn eine größere Anzahl von Münzen in den Umtausch hinein- und herausbewegt werden muss.
  • Gebühren: Wenn Sie die obigen Beispiele durchgehen, fehlt hier vor allem die Tatsache, dass die Umtauschgebühren Ihre Gewinne verschlingen. Dies umfasst Fiat-Einzahlungsgebühren, Fiat-Auszahlungsgebühren, Bitcoin-Einzahlungsgebühren, Bitcoin-Auszahlungsgebühren und Transaktionsgebühren.
  • Liquidität: Arbitrage wäre nur dann gut und rentabel, wenn die Volumina an beiden Börsen hoch genug sind, da Arbitrage mit großen Krypto-Volumina durchgeführt wird und die Transaktionen durchlaufen werden müssen.
  • Exchange Reputation: Eine große Vorsicht, die ein Händler beachten muss, welche Transaktionen an der Börse getätigt werden, ist der Ruf der Börse. Der Preisunterschied in der Börse kann auch auf technische Probleme zurückzuführen sein. Ein erstaunliches Beispiel dafür sind die gehackten Börsen, an denen der Preis für Bitcoin plötzlich extrem niedrig ist, weil Händler der Börse nicht vertrauen und oft das Szenario ist, dass es keine Käufer oder Abnehmer gibt.

Ist Arbitrage legal??

Arbitrage ist völlig legal und wird auf der ganzen Welt sowie über Vermögenswerte und Waren hinweg praktiziert, bei denen es einen Preisunterschied zwischen zwei Börsen oder Marktplätzen gibt.

Fazit

Insgesamt ist Bitcoin-Arbitrage eine erstaunliche Gelegenheit für Händler, ein gutes Einkommen zu erzielen, aber vorsichtshalber birgt es enorme Risiken. Das Arbitraging von Bitcoin ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag, obwohl Arbitrage tatsächlich ein Prozess ist, der weitaus positiver ist als Spekulation und Margin-Handel, der oft als Preismanipulation bezeichnet wird.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
map