5 Vorteile der Zusammenarbeit mit ASIC-regulierten Forex-Brokern beim Handel

Der Forex-Markt ist der größte und liquideste Finanzmarkt der Welt und somit ein Pool von Chancen und Risiken. Zu Beginn einer Forex-Handelskarriere müssen angehende Anleger lernen, mit Forex-Brokern zusammenzuarbeiten, die sowohl zuverlässig als auch vertrauenswürdig sind. Um dies sicherzustellen, sollte man ihre Vorschriften überprüfen, die von verschiedenen Institutionen gehandhabt werden können. Ein Beispiel ist die Australian Securities and Investments Commission (ASIC).

Der ASIC ist eine der ältesten und strengsten Aufsichtsbehörden in der Welt des Finanzhandels. Die Zuständigkeit konzentriert sich hauptsächlich auf Australien und enthält Richtlinien, die sicherstellen, dass alle Aspekte des australischen Finanzsystems effektiv und effizient funktionieren. Dazu gehören Finanzunternehmen, Investoren, Verbraucher und andere Unternehmen im Finanzbereich. In diesem Artikel erfahren Sie, ob Ihr Forex-Broker ASIC-reguliert ist oder nicht.

ASIC-regulierte Broker bieten angehenden Forex-Händlern verschiedene Vorteile, die nicht regulierte Broker nicht bieten. Der Grund dafür ist, dass ASIC-regulierte Broker verschiedene Anforderungen und Standards erfüllen müssen, um als legitim zu gelten. Einige davon sind:

  •    Eine physische Repräsentanz in Australien, um mit Händlern und anderen Kunden in Kontakt zu bleiben.
  •    Mindestens 1 Million AUD für Kapitaloperationen. Dies stellt sicher, dass der Broker in der Lage ist, verschiedene Marktbedingungen aufrechtzuerhalten, ohne bankrott zu gehen, was sich auf seine Kunden auswirken kann.
  •    Die Notwendigkeit, dass jeder Broker seine Finanzgeschäfte vollständig transparent macht, einschließlich der Zusendung regelmäßiger Prüfungsberichte.

Mit diesen Anforderungen im Schlepptau gehören ASIC-regulierte Broker zu den ehrlichsten und echtesten Brokern der Welt. Dies ermöglicht es ihnen, ihren Kunden mehr Vorteile zu bieten. Einige dieser Vorteile umfassen Folgendes:

  1. Sicherheitsgarantien

Jeder von ASIC regulierte Broker muss sicherstellen, dass die Gelder seiner Kunden in sicheren Händen sind, indem er sie auf separaten Konten bei den führenden Marken Australiens reguliert. Dies stellt sicher, dass kein Geld auf Offshore-Konten gehandelt oder von internen Mitarbeitern oder Drittanbietern missbräuchlich behandelt wird.

  1. Keine Begrenzung der maximalen Hebelwirkung

Im Gegensatz zu anderen Forex-Brokern haben einige ASIC-regulierte Broker keine Begrenzung für die Hebelwirkung, die Sie in Bezug auf Ihren Handel erzielen können. Dies ist ein großer Vorteil für Scalper und Händler, die gerne in einer Umgebung mit hohem Risiko arbeiten.

  1. Keine widersprüchlichen Regeln

Einige Forex-Broker können Regeln enthalten, die sich widersprechen. Zum Beispiel gibt es Broker, die sowohl das First-In als auch das First-Out erzwingen (FIFO) Regel und die No-Hedging-Regel. Die FIFO-Regel bedeutet, dass Anleger ihre älteste Position zuerst schließen sollten, wenn sie mit mehreren Positionen handeln, während die No-Hedging-Regel besagt, dass man nicht mehrere Positionen eröffnen sollte, um das Risiko zu verringern.

Da sich diese beiden Regeln gegenseitig aufheben, haben Händler nur begrenzte Möglichkeiten für das Risikomanagement und können daher ihre Risiken nicht effektiv reduzieren. Glücklicherweise verlangen ASIC-regulierte Broker von ihren Kunden nicht, dass sie sich an widersprüchliche Regeln halten, um Konflikte zu reduzieren.

  1. System aktualisiert

ASIC-regulierte Broker müssen auf dem Laufenden bleiben, wenn es darum geht, ihren Kunden verschiedene Handelsplattformen und -ressourcen zur Verfügung zu stellen. Dies stellt sicher, dass sie den Überblick behalten, was eine gesunde Konkurrenz durch andere ASIC-regulierte Broker und Broker aus der ganzen Welt fördert. Um weitere Probleme zu vermeiden, ist es ASIC-regulierten Brokern auch untersagt, ihre Kunden zu schulen, um Interessenkonflikte zu vermeiden. Dies führt zu einer stabileren Beziehung zwischen dem Broker und dem Händler.

  1. Effektiver Kundenservice

Die meisten ASIC-Broker gelten als eine der besten in der Branche, nur weil sie alle Kundenprobleme so effektiv und so schnell wie möglich lösen müssen. In Verbindung mit transparenten Transaktionen und erstklassigem Know-how stehen die meisten ASIC-Broker in der Regel ganz oben auf der Liste der besten Forex-Händler der Welt.

Wenn Sie Beschwerden bezüglich eines ASIC-regulierten Brokers haben, wenden Sie sich an die ASIC-Verbraucher-Hotline, die sich mit allen Fragen befasst, einschließlich:

  • Betrug
  • Fehlverhalten
  • Hinweise
  • Andere betrügerische Aktivitäten, die einem Investor schaden könnten

All dies erfolgt anonym, damit Kunden sicherstellen können, dass ihre Sicherheit nicht gefährdet ist.

So wählen Sie den richtigen Broker

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man den richtigen Broker auswählen kann. Nach Prüfung ihrer Vorschriften und anderer Zertifikate, die ihre Legitimität bestätigen, können angehende Anleger ihre Optionen einschränken, indem sie Folgendes tun:


  1. Recherche ihrer Websites

Dies beinhaltet das Durchsuchen der verschiedenen Online-Plattformen des Brokers, einschließlich Social-Media-Websites und Online-Präsenz wichtiger Mitarbeiter. Der Grund, warum es wichtig ist, ihre Websites zu besuchen, besteht darin, sich über die Unternehmensgeschichte zu informieren und gleichzeitig Funktionen und Plattformen mit anderen Forex-Brokern zu vergleichen. Listen Sie nach der Suche nach Websites Ihre Optionen auf und vergleichen Sie deren Vor- und Nachteile.

  1. Lesen von Bewertungen von Kunden und anderen Websites

Bestimmte Websites bieten objektive Daten, anhand derer Sie die Vor- und Nachteile sowie die Funktionen bestimmter Broker abwägen können. Sie aktualisieren auch regelmäßig ihre Inhalte, wodurch die Notwendigkeit eines Anlegers, verschiedene Websites zu besuchen, verringert wird. Trotzdem hilft es immer noch, einige Websites zu besuchen und sich sogar über persönliche Erfahrungen anderer Kunden zu informieren. Bewertungen sind zwar subjektiv, wirken sich jedoch auf den Ruf des Unternehmens aus.

  1. Nachdenken über ihr aktuelles Kapital

Bestimmte Broker benötigen viel Kapital. Dies liegt daran, dass ihre Plattformen möglicherweise über zusätzliche Funktionen verfügen, die den Händlern im Vergleich zu anderen Händlern mehr Vorteile bieten. Es gibt jedoch andere Broker, die es einem ermöglichen, ein Konto mit einer geringen Einzahlungsgebühr zu eröffnen, was eine großartige, erschwingliche Option sein kann. Wenn Sie nach den zuverlässigsten, aber erschwinglichsten Brokern suchen, vergleichen Sie deren Spreads und Einlagensätze.

Neben der Auswahl des richtigen Forex-Brokers sollten Händler auch in die richtige Plattform investieren, die es ihnen ermöglicht, beim Handel auf Live-Märkten einen Vorteil zu erzielen.

Fazit

Bestimmte Forex-Broker mit Vorschriften haben im Vergleich zu nicht regulierten Brokern tendenziell die Oberhand, da sie an Regeln gebunden sind, die die Sicherheit des Anlegers gewährleisten. Dies macht ASIC-regulierte Broker zu einem der besten Forex-Broker, da sie den Ruf haben, sowohl ehrlich als auch zuverlässig zu sein.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map