Was ist Bitcoin?

Was ist Bitcoin?

Was ist Bitcoin? Bitcoin wird in seinem Whitepaper als Peer-to-Peer-E-Cash-System beschrieben und ist einer der weltweit größten Fortschritte in der Finanztechnologie. Bitcoin erschien erstmals 2008 mitten in der weltweiten Finanzkrise und hat seitdem einen langen Weg zurückgelegt.

Als solches stellt Bitcoin eine digitale Währung dar, die auf Blockchain-Technologie basiert und dezentralisiert und halb anonym ist. Es ermöglicht den Menschen, schnell, kostengünstig und ohne Anstellung eines Mittelsmanns Geld miteinander zu senden. Es kann auch sehr profitabel sein.

In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit Bitcoin befassen und uns auf die Beantwortung mehrerer Fragen konzentrieren: Was ist ein Bitcoin und wie funktioniert es? Welche Technologie steckt dahinter? Was ist ihre Geschichte und was ist ihr Zweck?

Geschichte

Es ist wichtig, die sozioökonomischen Faktoren darzustellen, mit denen sich die Welt befasste, als Bitcoin zum ersten Mal auftauchte. 2008 war die weltweite Finanzkrise in vollem Gange. Menschen, Banken und Regierungen ging das Geld aus. Banken wurden beschuldigt, ihre Rechte missbraucht, Kunden betrogen und ihr Geld missbraucht zu haben. Das Vertrauen in das traditionelle Finanzsystem nahm daher rapide ab.

Im Gegensatz zu dem, was viele denken, ist Bitcoin nicht der erste Versuch, eine digitale Währung zu schaffen. Vor seiner Veröffentlichung waren bereits mehrere E-Cash-Zahlungsprotokolle auf dem Markt verfügbar. Obwohl keine populär wurde, beeinflussten sie das Fundament, auf dem Bitcoin später aufgebaut werden sollte.

Wann hat Bitcoin angefangen? Am 31. Oktober 2008 veröffentlichte eine Person oder Gruppe von Personen, die unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto bekannt ist, ein Whitepaper mit dem Titel „Bitcoin: Ein Peer-to-Peer-E-Cash-System“. Im Rahmen des White Papers erklärte Nakamoto, wie Bitcoin funktionieren und wie die Kryptowährung durch die Blockchain-Technologie unterstützt wird.

Etwas später, am 3. Januar 2009, wurde das Bitcoin-Netzwerk geboren und Satoshi half dabei, den ersten Block der Kryptowährung abzubauen. Einige Tage später wurde der Open-Source-Bitcoin-Client für die Öffentlichkeit freigegeben. Als Bitcoin anfing zu starten, hörte Satoshi auf, sich darauf einzulassen. Bis heute wissen wir nicht, wer Bitcoin erstellt hat.

Die Kryptowährung stieß zunächst nicht auf großes Interesse in der Öffentlichkeit. Kryptografie-Enthusiasten, Entwickler und Finanzexperten, erkannten jedoch schnell das Potenzial und beteiligten sich an dem Projekt. Mit der Zeit stieg der Wert von Bitcoin, aber es dauerte einige Jahre, bis deutlich höhere Preise erzielt wurden.

Parallel zur zunehmenden Beliebtheit von Bitcoin passierten einige andere Dinge, die sich als wesentlich für die Revolution der digitalen Währung erwiesen haben. Die ersten Kryptowährungsbörsen und Handelsplattformen erschienen, und es wurden zahlreiche andere Münzen entwickelt, die Blockchain-Technologie verwendeten.

In den nächsten Jahren verzeichnete Bitcoin ein unergründliches Preiswachstum, Aktualisierungen, Vorschriften, hitzige Debatten und das Auftreten neuer Wettbewerber. Viele Leute fragten sich, was Bitcoins sind, und dies förderte die Akzeptanz und Popularität.

Die Technologie hinter Bitcoin

Neben der Pionierarbeit bei Bitcoin hat Satoshi Nakamoto auch das erste reale Szenario des Blockchain-Netzwerks erstellt, bei dem es sich um die Technologie handelt, die für das Einschalten der Kryptowährung verantwortlich ist. Zunächst sind jedoch einige Hintergrundinformationen zur Blockchain-Technologie erforderlich, um Bitcoin näher zu erläutern.

Die Etymologie des Begriffs ist selbsterklärend. Eine Blockchain ist ein Netzwerk von Datenspeicherblöcken, die mithilfe von Kryptografie in einer digitalen Kette miteinander verbunden sind. Im Vergleich zu Datenbanken haben Blockchains einen ähnlichen Zweck, da sie digitale Daten aufzeichnen, bieten jedoch eine größere Auswahl an großartigen Funktionen, darunter Transparenz, Unveränderlichkeit, Dezentralisierung und Sicherheit.


Was ist Bitcoin?

Blockchains sind auch vergleichbar mit Banken, die die Währung überprüfen und Transaktionen erleichtern. Der Unterschied besteht darin, dass niemand die Blockchain zentral steuern kann und alle Transaktionen schnell, transparent und sicher verarbeitet werden.

Wie funktioniert Bitcoin??

Um Bitcoin verwenden zu können, müssen Sie nicht alle technischen Details kennen, sondern nur einige Prinzipien, da alle Tools, die Sie verwenden, unkompliziert sind. Im Allgemeinen müssen Sie lediglich den Bitcoin-Client auf Ihrem Desktop oder Mobilgerät installieren, eine Adresse generieren, Bitcoin kaufen und dann mit den Zahlungen beginnen.

Aus technischer Sicht sind die Dinge in der Frage „Was ist Bitcoin?“ Etwas komplizierter. Vor diesem Hintergrund veröffentlichen Sie bei einer Transaktion Ihre Absicht, einen Teil Ihrer Münzen an eine andere Person zu senden. Sobald dies beendet ist, beginnt ein Netzwerk von Computerknoten und Minern mit der Überprüfung Ihrer Transaktion, um deren Authentizität zu bestätigen und zu überprüfen, ob Sie versuchen, dasselbe Geld zweimal auszugeben.

Nachdem die Überprüfung abgeschlossen ist, fügen Bergleute Ihre Transaktion in einen Block ein, der auch viele andere enthält. Der Block erscheint dann im öffentlichen Hauptbuch. Ab diesem Zeitpunkt wird die Transaktion unveränderlich, sodass Sie sie nicht mehr rückgängig machen oder ändern können.

Die Transaktion erfolgt zwar sofort, wird jedoch erst nach mehreren Überprüfungen bestätigt. Aus diesem Grund benötigen Börsen und andere Kryptowährungsdienstleister mindestens drei Bestätigungen, bevor Sie auf Ihre Einzahlung zugreifen können.

So erhalten Sie Bitcoins

Nachdem wir uns nun mit den Grundlagen von Bitcoin befasst haben, ist es an der Zeit zu diskutieren, wie Sie Bitcoins verdienen.

Kauf

Der Kauf von Bitcoin ist bei weitem die beliebteste Methode, um der Cryptocurrency-Community beizutreten. Sie können dies auf verschiedene Arten tun. Sie können einen digitalen Geldwechsel oder einen Bitcoin-Geldautomaten verwenden oder die Münzen einfach bei jemandem kaufen, den Sie kennen.

In Bezug auf den digitalen Geldwechsel bietet Ihnen eine Google-Suche zahlreiche Optionen zur Auswahl. Sobald Sie die gewünschte Börse ausgewählt haben (überprüfen Sie die Provisionen und ob die Börse in Ihrer Region funktioniert), müssen Sie ein Konto erstellen. Bei den meisten Börsen werden Sie nach Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse gefragt.

Bei größeren Bitcoin-Einkäufen müssen Sie mehr persönliche Informationen angeben, als in den Sicherheitsprotokollen von Know-your-Customer (KYC) erforderlich, z. B. ein Bild Ihrer ID. Sobald Sie Ihr Konto erstellt haben, können Sie einfach Ihre Kreditkarte oder Ihr Bankkonto verknüpfen und eine beliebige Menge an Kryptowährung kaufen. Die Website bestätigt Ihren Kauf innerhalb weniger Stunden und das Bitcoin ist auf Ihrem Exchange-Konto verfügbar.

Wir empfehlen, Bitcoin nicht in Ihrer Geldbörse zu behalten, da Sie die privaten Schlüssel nicht kontrollieren, da dies zu Sicherheitsverletzungen führen kann. Sobald eine Website Ihnen Münzen gutschreibt, übertragen Sie diese einfach an Ihre persönliche Bitcoin-Brieftaschenadresse.

Um Bitcoin mit Bargeld zu kaufen, müssen Sie einen Bitcoin-Geldautomaten oder eine Person finden, die bereit ist, Ihnen einen Teil ihrer Münzen vor Ort zu verkaufen.

Bergbau

Was ist Bitcoin-Mining? Eine Alternative zum Kauf von Bitcoin wäre, Bergmann zu werden. Dies ist jedoch für den Kauf erheblich komplizierter und wird in der Regel von denjenigen durchgeführt, die Einnahmen erzielen möchten. Es gibt zwei Haupt-Mining-Methoden: Kauf eigener Hardware oder Beitritt zu einem Online-Mining-Pool. Unabhängig davon, für welche Methode Sie sich entscheiden, denken Sie daran, dass die Kosten aufgrund der zunehmenden Schwierigkeit beim Bergbau recht hoch sind.

Was ist Bitcoin?

Zu diesem Zeitpunkt beträgt die Blockbelohnung für die Lösung des Proof-of-Work-Problems 12,5 BTC. Es ist jedoch wahrscheinlich unmöglich, die gesamte Belohnung für sich selbst zu erhalten, ohne massiv in den Kauf von Bergbauhardware zu investieren. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen für Mining-Pools, in denen sie ihre Mining-Kraft mit einem Netzwerk von Minenarbeitern teilen können, die dann die Blockbelohnung teilen. Sie können sich auch einem Pool anschließen, indem Sie Bergbaumaschinen in einem Rechenzentrum vermieten. Dies bietet einen günstigeren Einstieg in den Bergbaumarkt, ohne dass Sie Ihre eigenen Anlagen kaufen und warten müssen.

Handel

Was ist Bitcoin-Handel? In gewissem Sinne ähnelt der Handel der Verwendung eines digitalen Geldwechsels, da er den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen zu Preisen beinhaltet, die am vorteilhaftesten sind. Die Regeln sind ziemlich einfach: günstig kaufen und teuer verkaufen. Der Handel ist jedoch eine Methode zur Erzielung von Einnahmen. Daher empfehlen wir ihn nicht für Personen, die gerade erst anfangen. Der erfolgreiche Handel mit Kryptowährung erfordert neben einem gründlichen Verständnis des Marktes und der Funktionsweise der Preise viel Zeit.

Bitcoin-Glücksspiel

Die letzte Methode zur Generierung von Bitcoin wäre das Glücksspiel. Es gibt Hunderte von Casinos, die das Spielen mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen ermöglichen, und viele verwenden einen nachweislich fairen Algorithmus, um das Vertrauen der Kunden zu stärken. Ein interessanter Aspekt ist, dass die besten Bitcoin-Casinos einen Bitcoin-Wasserhahn anbieten, mit dem Sie im Grunde genommen auf eine kleine Menge kostenlosen Bitcoin zugreifen können, mit dem Sie dann spielen können. Um in diesen Bitcoin-Casinos eine beachtliche Menge an Krypto zu verdienen, müssen Sie jedoch Ihre eigene Krypto hinterlegen, anstatt sich auf Wasserhähne zu verlassen.

Verwendung von Bitcoin

1. Senden einer Zahlung

Zum Senden einer Zahlung benötigen Sie eine Bitcoin-Brieftasche und die Adresse des Empfängers. Die meisten Geldbörsen und Börsen bieten ähnliche, intuitive Benutzeroberflächen zum Senden von Krypto. Melden Sie sich einfach in der Brieftasche an, fügen Sie die Adresse des Empfängers ein, geben Sie den Betrag ein, den Sie weiterleiten möchten, und klicken Sie auf “Senden”.

2. Zahlung erhalten

Um eine Zahlung zu erhalten, müssen Sie nichts anderes tun, als Ihre Bitcoin-Adresse anzugeben. Um die Sicherheit und Anonymität zu erhöhen, empfehlen wir, für jede Transaktion eine andere Adresse zu verwenden. Sobald die andere Partei das Geld gesendet hat und die Transaktion bestätigt wurde (in der Regel in ca. 30 Minuten), können Sie auf die Münzen in Ihrem Bitcoin-Konto zugreifen.

3. Speichern Sie Ihre Bitcoin

In Bezug auf die Speicherung von Bitcoin können Sie zwischen zwei Hauptmethoden wählen: Warm- oder Kaltlagerung. Hot Storage bedeutet, dass Sie Ihre Münzen in einer Online-Brieftasche aufbewahren. Dies ist im Allgemeinen sicher, solange Sie keine große Menge Bitcoin besitzen. Andernfalls müssen Sie erhöhte Sicherheitsmaßnahmen ergreifen und sich für die Offline-Aufbewahrung von Münzen entscheiden. Zu den Kühlspeicheroptionen gehört daher, dass Sie Ihr Bitcoin in einer Papiermappe, einer Offline-Bitcoin-Hardware-Brieftasche oder einem USB-Laufwerk aufbewahren.

Einführung von Bitcoin weltweit

Unser Leitfaden “Alles über Bitcoin” wäre ohne die Erörterung der Adoption nicht vollständig. In den letzten Jahren hat die weltweite Akzeptanz von Bitcoin erheblich zugenommen. Tausende physische Händler und Online-Shops akzeptieren Bitcoin als Zahlungsmittel für Produkte und Dienstleistungen. Darüber hinaus suchen die Regierungen aktiv nach Möglichkeiten, den Markt für digitale Währungen zu regulieren, um die Akzeptanz zu fördern oder zu verhindern.

Wir sind weit gekommen, aber es ist noch ein langer Weg, bis eine Massenadoption auf der ganzen Welt erreicht werden kann. Um dorthin zu gelangen, sind ein kryptofreundlicher Rechtsrahmen, Interessenvertretung und Sensibilisierungskampagnen erforderlich.

Vorteile & Nachteile

Hoffentlich haben wir jetzt eine klare Antwort auf die Frage “Was ist Bitcoin?” Gegeben. Ergänzen wir diese Erklärung, indem wir ihre Funktionen ausführlicher besprechen. Zu den Vorteilen von Bitcoin gehören:

  •    Dezentralisierung – Keine zentrale Einheit kann Bitcoin kontrollieren und was damit passiert. Änderungen an seinem Protokoll erfordern einen Konsens der Bergbaugemeinschaft.
  •    Unveränderlichkeit – Es können keine Transaktionen rückgängig gemacht oder geändert werden.
  •    Niedrige Gebühren – Bitcoin berechnet für jede Transaktion nur wenige Cent im Vergleich zu den hohen Provisionen, die Banken für Überweisungen verlangen.
  •    Transparenz – Die Bitcoin-Blockchain zeichnet alle Transaktionen auf, die jemals stattgefunden haben, und bietet Zugriff darauf.
  •    Semi-Anonymität – Sie müssen beim Senden und Empfangen von Bitcoin keine persönlichen Daten preisgeben.
  •    Gewinnpotenzial – Aufgrund der schwankenden Preise besteht die Möglichkeit massiver Gewinnzuwächse.

Die folgenden Details zu den Nachteilen von Bitcoin:

  •    Volatilität – Da niemand den Bitcoin-Preis kontrolliert, kann er nach Belieben erhöht oder verringert werden. Dies kann sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil sein und möglicherweise zu massiven Verlusten für diejenigen führen, die schlechte Investitionsentscheidungen treffen. Bitcoin stieg in mehreren Wochen von 1.000 USD auf ein Allzeithoch von 20.000 USD. Es fiel auch von 20.000 USD auf seinen aktuellen Preis von 6.300 USD.
  •    Regulatorische Unsicherheit – Regierungen können im Hinblick auf ihre Regulierungsbemühungen einen kryptofreundlichen oder kryptoaggressiven Ansatz wählen. Zum Beispiel hat China neben den ersten Münzangeboten alle inländischen Kryptowährungsbörsen verboten. In der Zwischenzeit fördern andere Länder die Akzeptanz und Innovation in diesem Bereich.
  •    Noch in der Entwicklung – Das Bitcoin-Protokoll wird im Laufe der Jahre wahrscheinlich zahlreiche Änderungen erfahren. Um sich auf die Masseneinführung vorzubereiten, muss Bitcoin skalierbar sein und Transaktionen müssen billig, sicher und schnell sein.

Basierend auf allem, was bisher beschrieben wurde, sollten Sie jetzt eine bessere Vorstellung davon haben, was Bitcoin ist, sein Potenzial, seine Verwendung und wie es funktioniert. Wenn Sie sich für den Kryptowährungsmarkt entscheiden, hilft Ihnen jeder Bitcoin-Hintergrund dabei, intelligentere Investitionsentscheidungen zu treffen.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map