Regierungen auf der ganzen Welt versuchen, Kryptowährungen zu regulieren und ihre eigenen digitalen Währungen zu entwickeln, die von Zentralbanken unterstützt werden. Seit Jahren ist die Idee, dass einkommensteuerhungrige Regulierungsbehörden Kryptowährungen illegal machen oder Menschen ins Gefängnis werfen wollen, eine dunkle Wolke, die selbst den hoffnungsvollsten Kryptowährungsbegeisterten über den Köpfen schwebte. Jetzt, da Bitcoin eher als institutionelle Investition und als Wertspeicher denn als Ersatz für alltägliche Transaktionen angesehen wird, haben die Regierungen keine andere Wahl, als Vorschriften zu entwickeln, die weiterhin die Verwendung digitaler Vermögenswerte als Investitionen beinhalten.

Dennoch ist die Beziehung zwischen Kryptowährungen als Investitionen und Kryptowährungen als Bedrohung für den Sturz von Regierungen schwierig.

Überraschenderweise droht die Regulierung von Bitcoin und die Art und Weise, wie Kryptowährung mit Kunden gehandelt wird könnte tatsächlich beim Spielen helfen so viel ist es würde den Wunsch, einen Austausch zu nutzen, zügeln. Gehen wir näher darauf ein, warum das so ist.

US-Sekretär hofft, Crypto eine neue Verordnung aufzuerlegen

Steven Munchin ist der US-Sekretär. Er schlägt neue Vorschriften vor, nach denen Unternehmen, die mit Kryptowährungen Geschäfte machen, nicht nur die Richtlinien zur Bekämpfung von Geldwäsche und zur Kenntnis Ihrer Kunden befolgen, sondern auch nur mit anderen Unternehmen Geschäfte tätigen, die genau diese Richtlinien befolgen.

Diese Regulierungsstufe soll illegitime Unternehmen vom Betrieb abhalten und die Verbraucher schützen. Es ist nicht unbedingt darauf ausgelegt, Kryptowährungen als Anlageklasse abzukühlen.

Dies bedeutet nicht, dass einige wichtige Einflussfaktoren in der Welt der Kryptowährungen nicht mögen, was in der Pipeline ansteht. Brian Armstrong ist der CEO von Coinbase.com, einem der größten und am häufigsten genutzten Kryptowährungsbörsen der Welt. Armstrong glaubt, dass neue Vorschriften das Wachstum der Kryptowährungswirtschaft bremsen könnten. Er hat getwittert als solches vor kurzem, nachdem bekannt wurde, dass Coinbase den Margenhandel auf seiner Plattform einschränken müsste.

Wie vorgeschlagene Vorschriften Bitcoin-Glücksspielen helfen könnten

Viele der aufregendsten, profitabelsten und vertrauenswürdigsten Bitcoin-Glücksspielseiten der Welt arbeiten in kleinen Offshore-Ländern mit günstigen Bitcoin-, Steuer- und Geschäftsbestimmungen. Wenn Sie das wissen, denken Sie vielleicht, dass diese Unternehmen völlig immun gegen alles sind, was mit Vorschriften passiert. Aber die Wahrheit ist, dass es wahrscheinlich ist, dass die meisten Bitcoin-Glücksspielseiten, die es seit mindestens einigen Jahren gibt und eine gewisse Glaubwürdigkeit in der Bitcoin-Glücksspielarena etabliert haben, eine Regulierung begrüßen.

Ja, Regulierung könnte bedeuten, dass ein Bitcoin-Casino mehr Regeln befolgen muss, um amerikanische Kunden anzusprechen, aber es ist auch wichtig zu berücksichtigen, dass selbst die meisten Bitcoin-Glücksspielanbieter, die vor der Küste florieren, einen großen Teil des Marktes verpassen, weil sie müssen die Nutzung ihrer Glücksspielplattformen auf Länder beschränken, in denen die Vereinigten Staaten nicht enthalten sind.

Die Wahrheit ist, dass Glücksspiel eine wettbewerbsfähige Branche ist und Bitcoin-freundliche Websites immer um Ihre Unterhaltungsgelder wetteifern. Sie agieren auch in einer einzigartigen Blase, die Geschäftsleuten, die in der Branche Gewinne erzielen möchten, einzigartige Herausforderungen bietet. Dies bedeutet, dass es für Bitcoin-Glücksspielanbieter einen zusätzlichen Anreiz gibt, zusammenzuarbeiten und sicherzustellen, dass sie die Aufsichtsbehörden einhalten. Letztendlich hat dies nicht nur das Potenzial, Glücksspielanbieter für amerikanische Kunden zu öffnen, sondern zeigt auch amerikanischen Spielern und Spielern auf der ganzen Welt, dass Bitcoin-freundliche Websites legitim und sicher zu verwenden sind.

Das Vertrauen in Online-Glücksspiele ist enorm, insbesondere wenn Sie Ihr Unternehmen über Kryptowährung betreiben.

Die Zukunft des Bitcoin-Glücksspiels ist ungeachtet dessen vielversprechend

Niemand mag das Gefühl, jemanden über die Schulter schauen zu lassen. Die meisten Spieler möchten wahrscheinlich, dass der Spaß und die Aufregung, die sie online erleben, ein privates Unterfangen bleiben. Das ist verständlich. Die Wahrheit ist, dass die Zukunft des Glücksspiels mit Bitcoin vielversprechend ist, unabhängig davon, was die Aufsichtsbehörden tun. Wenn sich die Aufsichtsbehörden so verhalten, dass Menschen, die nicht auf einer Insel leben, nur schwer spielen können, werden Kryptowährungen immer noch an Wert gewinnen, und diejenigen, die bereits mit ihnen spielen, werden dies auch weiterhin tun.

Wenn das Gegenteil passiert und die Schleusen geöffnet werden, haben die Betreiber eine Welt voller Möglichkeiten vor sich. Daher ist die Zukunft für Bitcoin-Glücksspiele vielversprechend, unabhängig davon, was die Aufsichtsbehörden dagegen unternehmen.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me