So verwenden Sie kostenlose tägliche Forex-Signale

Eine der mächtigsten Möglichkeiten, den Markt profitabel zu handeln, ist die Verwendung von Forex-Handelssignalen. Forex-Signale mögen ein neues Konzept für Sie sein, aber bei korrekter Verwendung kann die Verwendung von Forex-Signalen Ihr Handelskonto stetig vergrößern. Natürlich müssen diese Forex-Handelssignale von einem zuverlässigen und geschickten Anbieter von Handelssignalen wie FX Leaders ausgegeben werden.

Dank des Fachwissens erfahrener Händler und Analysten haben die kostenlosen täglichen Forex-Signale von FX Leaders konsistente und beeindruckende Ergebnisse in einer Vielzahl von Vermögenswerten und Marktbedingungen erzielt. Diese Forex-Signale sind einfach zu verwenden und können problemlos in Ihr persönliches Handelskonto kopiert werden.

Die Verwendung von täglichen Forex-Signalen ist einfach - FX LeadersKopieren Sie einfach die Forex-Signale von FX Leaders in Ihr persönliches Handelskonto.

So finden Sie Signale im Signalterminal?

Händler müssen sich mit der Verwendung unseres Forex-Signalterminals vertraut machen, was sehr einfach ist. Der erste Schritt, um die kostenlosen täglichen Forex-Signale von FX Leaders zu nutzen, ist die Eröffnung eines Handelskontos bei einem zuverlässigen Forex-Broker. Schauen Sie sich die von FX Leaders empfohlenen Forex-Broker an, um den besten Broker für Ihre spezifischen Anforderungen zu finden.

Der nächste Schritt besteht darin, einen Blick auf unser Forex-Signal-Terminal zu werfen, wo alle Details unserer täglichen Forex-Signale zu finden sind. Das Signalterminal finden Sie auf unserer Forex-Signalseite. So sieht das Forex-Signal-Terminal aus:

Verwenden des Forex-Signalterminals - FX LeadersVerwendung des Terminals der Forex-Signale

Das Forex-Signal-Terminal enthält alle Handelssignale, die aktiv sind oder bald aktiv werden könnten. Im Terminal finden Sie möglicherweise Forex-, Commodity-, Cryptocurrency- und Aktienindexsignale.

Im Terminal sehen Sie alle erforderlichen Informationen wie das jeweilige Instrument (z. B. EUR / USD, BTC, Gold), den Status (“Get Ready” oder “Active”), den Stop-Loss und die Take-Profit-Werte. Premium-Mitglieder sehen auch den Einstiegspreis.

Wenn der Status “Aktiv” blinkt (direkt unter dem Symbol des Instruments), kann das Handelssignal auf Ihr persönliches Handelskonto kopiert werden.

Wie man die Risiken des Devisenhandels verwaltet?

Obwohl die Verwendung der täglichen Forex-Signale von FX Leaders sehr einfach ist, müssen bestimmte Handelsgrundlagen eingehalten werden, um diese Signale optimal nutzen zu können, z. B. ein ordnungsgemäßes Risikomanagement.

  1. Positionsgröße: Wenn Sie die täglichen Handelssignale von FX Leaders verwenden, müssen Sie unbedingt die richtige Positionsgröße verwenden. Wenn Sie zu viel von Ihrem Handelskonto (z. B. 25%) für einen einzelnen Trade riskieren, können sich die Chancen gegen Sie wenden, selbst wenn Sie unsere profitablen Handelssignale verwenden. Wenn Sie dagegen einen kleinen Teil Ihres Handelskontos (z. B. weniger als 1%) für jedes einzelne Handelssignal riskieren, sind Sie in der perfekten Position, um Ihr Konto zu vergrößern und es gleichzeitig zu schützen.
  2. Exposition: Wir sprechen über das Risiko, das mit dem Halten Ihres Handelskapitals in einer bestimmten Währung verbunden ist. Jegliche Wertschwankungen der von Ihnen gehaltenen Währung oder Ihres Engagements können zu Gewinnen oder Verlusten Ihres Kapitals führen, je nachdem, in welche Richtung sich die jeweilige Währung bewegt. Die regelmäßige Überwachung Ihres Engagements in verschiedenen Währungen, die Sie in Ihrem Portfolio halten, ist ein entscheidender Aspekt für das Risikomanagement. Ohne regelmäßige Überprüfungen sind Sie möglicherweise nicht in der Lage, ein angemessenes Risikomanagement für Ihre Trades durchzuführen, und können dabei beträchtliches Geld verlieren.
  3. Losgrößen: In der Welt des Devisenhandels bezieht sich vieles auf die kleinste verfügbare Handelsgröße für Transaktionen innerhalb des Devisenmarktes. Wenn Sie anfangen, empfehlen wir Ihnen, sich an kleinere Losgrößen zu halten, um Ihr Risiko besser zu managen und zu vermeiden, dass Sie bei einem einzigen Trade viel Geld verlieren. Sobald Sie sich sicher fühlen und die Angst vor einem Verlust bei einem Trade überwinden können, können Sie die Losgröße Ihrer Trades schrittweise erhöhen, um möglicherweise höhere Gewinne zu erzielen.
  4. Einschränkung des Einsatzes von Hebeleffekten: Der Hebel ist der Geldbetrag, mit dem Ihr Forex-Broker Sie handeln lässt, und er ist um ein Vielfaches höher als das Kapital, das Sie auf Ihrem Handelskonto haben. Mit Leverage können Sie Trades platzieren, die 10-mal oder sogar 100-mal höher sind als der Geldbetrag, den Sie auf Ihrem Konto haben, und im Wesentlichen den zusätzlichen Betrag von Ihrem Broker „ausleihen“. Je höher die Hebelwirkung ist, desto höher ist Ihr Gewinnpotenzial. Je höher Ihre potenziellen Verluste sein können, desto höher kann es auch sein, wenn der Handel nicht Ihren Weg geht. Es ist sicherer, mit einer geringeren Hebelwirkung zu beginnen, um Ihre Verluste zu begrenzen und Ihr Handelskapital zu erhalten. Obwohl sich Ihre Gewinne möglicherweise auch verringern, denken Sie daran, dass dies auf lange Sicht für Sie sicherer ist.
  5. Vielfalt: Dies bedeutet im Grunde, dass Sie nicht alle Eier in einen einzigen Korb legen! Als Forex-Händler können Sie Ihr Risiko besser steuern, anstatt Ihr Kapital für die Platzierung von Trades auf ein oder mehrere ausgewählte Währungspaare zu verwenden, indem Sie Ihr Portfolio diversifizieren und versuchen, mehrere Währungspaare zu handeln. Die Diversifikation durch Platzierung von Trades in verschiedenen Forex-Paaren begrenzt Ihre Verluste, falls einige Trades nicht Ihren Weg gehen. Selbst wenn einige scheitern, besteht die Möglichkeit, dass einige Ihrer Trades dennoch profitieren und Ihnen etwas Geld zurückgeben und Ihre Verluste dadurch auch auf der unteren Seite halten.

Richtiges Risikomanagement ist entscheidend! Die gute Nachricht ist, dass es wirklich einfach ist. Alles was es braucht ist einfache Mathematik und natürlich Disziplin.

Wie Handelssignale geschlossen werden?

Die kostenlosen täglichen Live-Signale von FX Leaders werden auf drei Arten geschlossen:


  1. Durch Erreichen der Take-Profit-Order.
  2. Durch Erreichen der Stop-Loss-Order.
  3. Schließung durch das Analystenteam für den Fall, dass bestimmte Faktoren einen vorzeitigen Ausstieg erforderlich machen. In diesem Fall wird im Kommentarfeld vermerkt, dass das Signal manuell geschlossen wurde und zu welchem ​​Preis es geschlossen wurde.

Schließung des Handels bei Erreichen eines Stop-Loss - FX LeadersSchließen des Handels bei Erreichen eines Stop-Loss

Bevor Sie mit unseren täglichen Live-Signalen Forex handeln, sollten Sie sich mit diesen wichtigen Begriffen vertraut machen.

  1. Eintrag Preis – Dies ist die Ebene, auf der Sie in den Handel eintreten, um ein bestimmtes Währungspaar zu kaufen oder zu verkaufen. Ein guter Einstiegspreis ist ein entscheidender Baustein für einen erfolgreichen Handel.
  2. Stop Loss – Dies ist eine Ebene, die Sie innerhalb Ihres Handels platzieren können, um Verluste bei einer potenziellen Handelsidee zu begrenzen, falls die Märkte volatil werden und sich das Währungspaar gegen Ihren ursprünglichen Plan bewegt.
  3. Take Profit – Dies ist das vom Forex-Signal empfohlene Niveau, bei dessen Erreichen der Handel automatisch geschlossen wird und Sie einen bestimmten Gewinn erzielen.

Zusätzlich zu diesen Begriffen finden Sie in unserem Glossar weitere Informationen zu anderen wichtigen Forex-Begriffen. Lesen Sie mehr über das Forex-Glossar von FX Leaders.

Und jetzt ist es Zeit zu handeln!

Sie können den Handel zum Marktpreis mit einem voreingestellten Stop-Loss eröffnen und den Gewinn gemäß den Parametern des Signals mitnehmen. Es ist immer sicherer, mindestens Ihren Stop-Loss festzulegen, bevor Sie den Trade eröffnen, nur für den Fall, dass sich plötzlich eine scharfe Marktbewegung gegen Ihren Trade bewegt, bevor Sie Ihre Stop-Loss-Order platzieren können.

Sobald der Trade geöffnet ist, wird er automatisch geschlossen, wenn der Preis entweder den Stop-Loss oder den Take-Profit erreicht.

Unter bestimmten Umständen können unsere Analysten die Position manuell schließen. In diesem Fall wird der folgende Kommentar direkt unter dem Feld angezeigt, in dem der Stop-Loss-Preis gedruckt wird: „Das Signal wurde manuell zum xxx-Preis geschlossen“. Die Parameter für Gewinnmitnahmen und Stop-Loss können auch von den Analysten von FX Leaders angepasst werden. In diesem Fall werden die Anpassungen an derselben Stelle veröffentlicht. Premium-Mitglieder erhalten in diesem Fall sofort Handy- und E-Mail-Benachrichtigungen. In diesem Bereich können auch andere Kommentare angezeigt werden, z. B. “Signal bei Gewinnmitnahme geschlossen”. Siehe den Screenshot unten:

Signal bei Take Profit-Schnappschuss geschlossen - FX LeadersUm unsere Handelssignale aufzupeppen, decken wir zahlreiche Vermögenswerte ab, einschließlich Rohöl.

Wenn der Status “Get Ready” blinkt, sehen sich unsere Analysten ein bestimmtes Handels-Setup an und sind dabei, ein Live-Handelssignal zu eröffnen. Diese Meldung gibt Ihnen Zeit, das Diagramm- und Auftragseingabefeld des jeweiligen Instruments zu öffnen, während die Analysten ihre letzten Prüfungen durchlaufen.

Wenn Sie benachrichtigt werden möchten (per E-Mail und Handy), sobald ein Handelssignal im Signalterminal erscheint, können Sie unseren Premium-Signalservice abonnieren. So stellen Sie sicher, dass Sie nie wieder einen Trade verpassen. 

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map